Vorstand

Bitterfeld – Die Junge Alternative (JA) hat nun auch seit dem 11.April 2015
einen Landesverband in Sachsen-Anhalt. Das Land der Frühaufsteher hat
sich somit zwar reichlich spät, als 14. von 16 möglichen Landesverbänden
gegründet, doch umso früher wird der Verband an seinen Taten gemessen
werden. Die bevorstehende Landtagswahl 2016, die Unterstützung des
Landessprechers der AfD Poggenburg als Mitinitiator der Erfurter Resolution
und die brachliegende generelle Mobilisierung jugendlicher Politikaktivsten im
Land unterstreichen die Wichtigkeit eines Jugendverbandes der AfD in
Sachsen-Anhalt.
Die Gründung des Jugendverbandes fand in gutem Ambiente in einem Lokal
am Goitzschesee statt. Die Initiatoren der Gründung konnten mit MdEp
Pretzell, MdL Petry aus Sachen, MdL Kalbitz aus Brandenburg und dem
Landessprecher der AfD Sachsen-Anhalt Poggenburg hochklassige Gäste
und Unterstützer für die Veranstaltung gewinnen. Auch die JALandessprecher
aus Thüringen, Hamburg, Brandenburg und Sachsen
unterstützten die Veranstaltung mit ihrer Anwesenheit.
Nach erfolgreicher Verabschiedung der Satzung, stellten sich die Kandidaten
für den neugegründeten Verband vor. Die Wahl zum Vorsitzenden konnte
dabei Steffen Schroeder (Magdeburg) unangefochten für sich entscheiden.
Jan Schmidt (Magdeburg) als Stellvertreter, Jon Gorlo (Aschersleben) als
Schatzmeister, sowie Michelle Grabowy (Magdeburg) und Leon Grünke
(Bördekreis) komplettieren den ersten Landesvorstand.
Anschließend stellte der gewählte Vorsitzende Schroeder den Antrag ein
Stimmungsbild zur Erfurter Resolution aus dem Verband einzuholen, auch
um Landessprecher Poggenburg seine Unterstützung zuzusichern. Das
Stimmungsbild wurde mit 16 von 19 Stimmen und keinerlei Gegenstimme
positiv beschieden.
Zum Ausklang des Abends konnte ein Anstimmen der Nationalhymne
natürlich nicht fehlen. Die Versammlung sammelte sich dazu direkt am See
und stimmte zu einem würdigen Abschluss des Abends mit patriotisch
geschwellter Brust ein.
Auf den neuen Landesvorstand warten eine Vielzahl von Aufgaben, neben
der Konsolidierung des Vorstandes, der angestrebten Angliederung an den
Landesverband der AfD und der Mobilisierung und Werbung für den
Landtagswahlkampf warten eine Reihe von Herausforderungen.
Die Junge Alternative Sachen-Anhalt wird diese Herausforderungen tatkräftig,
schlagfertig und sicherlich auch frühmorgens startend angehen.

Leave a Comment