I'm A Nikon

„Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von
alleine aufrecht.“- Benjamin Franklin
Mit diesem Zitat wollen wir an den heutigen Tag der Pressefreiheit und deren
Bedeutung für unser tägliches Leben erinnern.
Deutschland steht in der internationalen Rangliste der „Reporter ohne
Grenzen“ auf Platz 12, also gerade mal im Mittelfeld der europäischen
Länder.
Welche Ursachen stecken hinter diesem 12. Platz, der mit Sicherheit nicht
das Ziel eines demokratischen Staates sein sollte?
Jeden Tag lesen wir in Zeitungen und im Internet Nachrichten
verschiedenster Art. Viele von uns denken da wahrscheinlich an die
Boulevardzeitung BILD, als wohl auflagenstärkste Zeitung Deutschlands.
Alle Zeitungen in unserem demokratischen Staat genießen die Pressefreiheit,
welche als urdemokratisches Recht schützenswert ist. Doch eine einseitige
Berichterstattung der meisten großen Zeitungen torpediert die Pflicht, dem
Bürger eine umfassende und objektive Sicht der alltäglichen und auch der
besonderen Ereignisse in unserer Heimat zu ermöglichen. Stattdessen wird
gelogen, verschwiegen und verteufelt und dem normalen Bürger bleibt meist
keine Wahl als das Geschriebene zu glauben, da die Zeitungen ja ihre heilige
Pflicht der unvoreingenommenen Informationsbeschaffung angeblich erfüllen.
Doch genau dort liegt der Fehler in unserer Presselandschaft. Eindeutige
Lügen und Falschmeldungen werden von großen Zeitungen verbreitet und so
einfach zur Wahrheit erhoben. Kritische Stimmen werden einfach ignoriert
oder sogar diffamiert.
Wir alle sind selbstbestimmte und mitdenkende Bürger, die ein
demokratisches Deutschland unserer Zeit so dringend benötigt. Danach
sollten wir unser Handeln und Denken ausrichten, wenn wir unser Land so
verändern wollen, dass es sich wieder lohnt hier zu leben.
Schon der deutsche Philosoph Immanuel Kant sagte einst: „ Habe Mut, dich
deines eigenen Verstandes zu bedienen!“.
Dies sollten wir uns selbst jeden Tag aufs Neue in Erinnerung rufen, wenn die
Zeitung morgens aufgeschlagen wird und die objektive Berichterstattung mal
wieder nicht vorhanden ist.

Leave a Comment